Termine

Don, 19.06. 07:30-
Klassenfahrt KL 7a
Don, 19.06. 07:30-
Mündliche Prüfungen KL 10
Fre, 20.06. 07:30-
Klassenfahrt KL 7a
Fre, 20.06. 07:30-
Mündliche Prüfungen KL 10
Mon, 30.06. 07:30-
Klassenfahrt KL 7c
Die, 01.07. 07:30-
Klassenfahrt KL 7c
Mitt, 02.07. 07:30-
Klassenfahrt KL 7c
Don, 03.07. 07:30-
Klassenfahrt KL 7c
Fre, 04.07. 07:30-
Klassenfahrt KL 7c
Fre, 04.07. 08:00-
Ausgabe Abschlusszeugnisse - Abschlussball

Realschule am Berg - Marklohe

31
März
2012

Aktuelles


Realschule am Berg wird „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

freitag

Nachdem 94% der Schülerschaft und 100% des Lehrerkollegiums sich auf Initiative des Schülerrates dafür ausgesprochen hatten, stand es fest: Die Realschule am Berg sollte eine „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ werden. Eine Auseinandersetzung mit der Thematik wurde, neben der Thematisierung im Klassenverband, durch eine Projektwoche erzielt. Den Auftakt dieser bildete ein Vortrag von der Journalistin und Politologin Andrea Röpke, die sich bereits seit über zwanzig Jahren mit dem Thema Rechtsextremismus beschäftigt. Im Zuge dessen konnten die Schüler/innen bereits auf die Inhalte der folgenden Tage eingestimmt werden.

Je nach Interesse beschäftigten die Schüler/innen sich beispielsweise mit den Themen „Judentum in Nienburg“, „Internationale Küche“, der „Pulverfabrik in Liebenau“ oder auch mit „Comics gegen Rechtsextremismus“. Die Moschee in Nienburg wurde besucht, Videoclips gedreht, Plakate gestaltet und fleißig diskutiert. Am Donnerstag fand dann ein Sponsorenlauf statt, dessen Erlös an die Amadeu Antonio Stiftung gehen wird. Auch hierbei herrschte eine rege Beteiligung von  Seiten der Schüler und Lehrer vor.

Abschließend erhielt die RaB in einem feierlichen Rahmen die Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Dr. Peter Kaufmann, der niedersächsische Landeskoordinator für dieses Projekt, überreichte offiziell die Urkunde sowie das entsprechende Fassadenschild. Als Patin fungiert die Bundestagsabgeordnete Katja Keul, die ebenfalls ein Grußwort an die Schülerschaft der RaB richtete. Eine Präsentation im Forum und in den Klassenräumen ermöglichte auch den Eltern einen Einblick in die Projekte ihrer Kinder. Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Grillen.



Projektwoche an der RaBSmile

Gelungener Auftakt zur Projektwoche

Am vergangenen Montag startete die Projektwoche zum Thema „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ an der RaB. Wir freuen uns, dass wir bereits zu Beginn der Woche Andrea Röpke, die als Journalistin und Politologin aufgrund ihrer Insiderermittlungen zum Thema Neonazismus bekannt ist, bei uns im Forum begrüßen durften. So vermittelte Andrea Röpke einen Eindruck davon, wie die Rolle von Frauen in der rechtsextremen Szene ist und konnte somit auf die Thematik, mit welcher sich die Schüler/innen der RaB in den nächsten Tagen beschäftigen werden,  einstimmen.

An den Vortrag im Forum folgend erhielt eine Kleingruppe, die sich während der Projekttage mit dem Thema „Rechtsextremismus“ beschäftigt, die Möglichkeit, der Journalistin weitere Fragen hinsichtlich ihrer Arbeit zu stellen.

zwischenablage01

 

zwischenablage02

Viele Projekte wurden von den Schülerinnen und Schülern bestritten und am Donnerstag gab es für alle Projekte eine Präsentationsmöglichkeit. Um 11:15 startete dann der abschließende Sponsorenlauf an dem über 200 Schülerinnen und Schüler und natürlich auch viele der Lehrer teilgenommen haben.

imag3114imag3125imag3140imag3139imag3156

Die Summe die an diesem schönen Vormittag erlaufen wurde, muss noch berechnet werden, aber eines steht fest, sie wird eine tolle Spende für die Antonio Amadeu Stiftung. Wir danken schon jetzt allen Sponsoren und allen Läufern für ihren EinsatzSmile

Anbei noch einige Fotos vom Projekt: Sport gegen RassismusCool

zwischenablage01zwischenablage03zwischenablage05

zwischenablage06imag3015imag3032imag3036




Ein spannender Tag für "Groß" und "Klein"Cool

p1010242

erwartete die Gäste der RaB am Tag der offenen Tür. Fast 20 Stationen wurden von den Schülern, Lehrern und Vereinen der Gemeinde bereitgestellt und durften von den "kleinen Gästen" und manchmal auch von den Großen ausprobiert werden. Abgerundet wurde das Programm mit einer Bühnenshow mit viel Musik und sportlichen Attraktionen, sowie einer Band der Nienburger Musikschule, die ab 16:00 Uhr rockige Stimmung in der Aula verbreitete. Insgesamt ein toller Tag an der RaB, den wir sicher in dieser Form wiederholen werdenLaughing

p1010187p1010190

 

___________________________________________________________________________________________________________

Glückwunsch an unsere MädelsCool Platz 3 beim FußballturnierSmile

mdchenfeb2014

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

Unsere vier Klassensieger aus den 5. und 6. Klassen beim Erdkundewettbewerb sind ermittelt: Peter Dudda (5a), Thilo Prelle (5b), Jana Schlemermeyer (6a) und Jasper Schierholz (6b). Herzlichen Glückwunsch!

cimg5368

 

 

_______________________________________________________________________________________________

Achtung Änderung!!!! Elternsprechtag für alle Klassen

ist am 13.3.2014 ab 15:00 UhrCool

 

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg beim Vorlesewettbewerb, Julia Garbe, 6aCool

img_3275

_______________________________________________________

 

RaB on TourCool London here we goCool

Rückblick auf den Londontrip

dsc05688

 

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte, liebe Schüler/innen,

mit diesem Brief möchte ich mich ganz herzlich für Ihre/eure Beteiligung am Londontrip bedanken. Danke für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung, Ihren Kindern diese Erfahrung zu ermöglichen!

Nach einer unterhaltsamen Nachtfahrt kamen wir am Dienstag um halb zehn in London, Victoria’s Embankment an. Nachdem die Schüler die erste Hürde genommen hatten, sich eine Day Travel Card zu kaufen, machten wir uns zu Fuß auf den ca. 2-stündigen Weg einige Sehenswürdigkeiten anzusehen. So bestaunten wir das „schiefe“ London Eye, schossen jede Menge Fotos vom Big Ben (die Glocke, nicht die Uhr ), wohnten der Zeremonie Change of guards bei uvw. Anschließend genossen die Kleingruppen ihre zweistündige Pause auf der Oxford Street. Danach fuhren wir gemeinsam zu Madame Tussauds. Dort bewunderten wir die gesammelten Stars von gestern und heute, nah und fern. Die Tickets waren zwar echt teuer, aber es hat sich trotzdem voll gelohnt: wahnsinnig lebensechte Figuren, hochtechnische Showelemente wie zum Beispiel die Fahrt durch die Geschichte Londons oder die 4-D-Filmshow „Heros“. Pünktlich um halb acht holte uns unser zuverlässiges Busfahrerteam wieder ab und 15 Stunden später kamen wir wieder wohlbehalten in Marklohe an. Fazit: Lebendiges, lohnens- & liebenswertes London!

Mit freundlichen Grüßen, all the best

(R.Lomer)

Bei Fragen & einer Rückmeldung wenden Sie sich gerne an mich:

per mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

123

45

6dsc05679dsc05682

dsc05703dsc05736dsc05749

______________________________________________________________

Die kleine Schule mit dem großen Herzen spendet für die PhilippinenSmile

p1000543p1000540p1000538

In einer Sitzung der Schülervertretung kurz nach dem großen Sturm auf den Philippinen beschlossen die Klassensprecher und Vertreter eine Hilfsaktion für die Leidtragenden in den betroffenen Gebieten der Philippinen, durchzuführen. Die Spendenaktion  begann an einem Tag der folgenden Woche, an dem Kuchenspenden verkauft wurden. Es folgte ein sogenannter „Hot Dog Day“ an dem weitere gespendete  Waren verkauft wurden und so schaffte die RaB bereits eine ansehnliche Summe auf das Spendenkonto zu schaffen. Doch dieses sollte noch nicht das Ende der Aktion sein. Denn nun baten die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium befreundete Firmen um ihre Unterstützung und zusammen mit ihnen erreichte die RaB die unglaubliche Summe von 2000,- Euro. Unser Dank dafür geht an folgende Firmen:

NP

Harry Brot

Sattelkau und Rittmeier

Trans Cargo Speditions GmbH

und an viele weitere anonyme SpenderSmile


Das Geld wurde am vergangenen Montag dem örtlichen Lions Club übergeben. Der Präsident Wolfgang Kruse bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für die tatkräftige Unterstützung und berichtete, dass die Lions in erster Line ein Trinkwasseraufbereitungssystem namens „Paul“ in die betroffenen Gebiete bringt und mit dieser Spende sicherlich weitere Geräte dieser Art geliefert werden können. Wir freuen uns, dass wir dieses Projekt so tatkräftig unterstützen könnenSmile

imag2140

_______________________________________________

Realschule am Berg zu Besuch im AWO Seniorenzentrum

Ein Tag der Begegnungen

Am vergangen Donnerstag  wanderten 22 Schülerinnen und Schüler  der Realschule am Berg durch Marklohe, um den Besuch der Senioren des AWO Seniorenzentrums  vor 2 Jahren in der Realschule, zu erwidern. Im Gepäck ein schönes Programm, selbst gebackene Kekse, ein wenig weihnachtliche Dekoration und richtig gute Laune, machten sich die Schülerinnen und Schüler, vorwiegend aus dem 10. Jahrgang, auf den Weg.  Nachdem der Speisesaal dekoriert, die Plätzchen auf bunten Tellern verteilt und die Musikanlage aufgebaut waren, zeigten die Schülerinnen und Schüler ein ca. einstündiges Programm. Weihnachtsgedichte und Geschichten, sowie Tänzer, Turner und Musiker boten ein abwechslungsreiches Repertoire, welches großen Anklang bei den Senioren fand. Anschließend nutzen die Schülerinnen und Schüler die Zeit für ein paar nette Gespräche bei Plätzchen und Getränken und als die Zeit zum Aufbruch kam, fiel es manch einem schwer, das Gespräch zu beenden.  Doch eines steht bereits jetzt schon fest: „ Wir werden wiederkommen“

Anbei ein paar Eindrücke:

img_7626

img_7661

img_7630

img_7664

img_7632

img_7649

 

 


______________________________________________________

Klassenfahrt der 8a nach Schloss Dankern vom 2.9. – 6.9.2013

 

cimg5141

 

Tag 1: Wir haben uns um 9.15 Uhr am unteren Parkplatz an unserer Schule getroffen. Um 9.30 Uhr haben wir unsere Koffer in den kleinen Bus gebracht und haben die Lebensmittel im Bus verstaut, dann sind wir losgefahren. Wir sind ungefähr um 12:00 Uhr in Schloss Dankern angekommen. Dann sind wir in unsere Häuser gegangen und haben die Betten bezogen oder den Koffer ausgepackt. Nachmittags haben wir uns vor Frau Niebuhrs und Frau Frerkings Haus getroffen und sind dann gemeinsam zum Spaßbad Topas gegangen  Die Klasse hatte im Topas sehr viel Spaß. Am Abend waren wir alle sehr k.o. Also haben wir eine Pause gemacht und sind in die Häuser gegangen. So ging Tag 1 in Dankern vorüber.

Tag 2: Am Morgen haben wir alle in unseren Häusern das erste Frühstück genossen. Nach dem Frühstück haben wir uns alle zusammen zum Minigolf begeben. Allgemeiner Klassensieger war Maurice Jean Louis! Danach hatten wir noch ein bisschen Freizeit. Dann haben wir mittags Spaghetti gekocht. Um 14:45 sind wir zum Wasserski gegangen. Es hat manchen etwas mehr und anderen etwas weniger Spaß gemacht! Abends haben wir in unseren Häusern Sandwich-Toast gegessen.

Tag 3: 08:00 Uhr in der Früh sind wir aufgestanden. Um Viertel nach 09:00 Uhr kamen dann die Brötchen, um 10:00 Uhr trafen wir uns alle, um dann gemeinsam Wasserbobbahn zu fahren. Nach einer Stunde durften wir wieder zu unseren Häusern und hatten Freizeit bis um 15:15 Uhr, damit wir dann zur Kartbahn gehen konnten. Es war zwar ein langer Weg, aber für die meisten von uns hat es sich dann auch gelohnt. Dort waren wir für etwa eine Stunde und durften dann den Weg wieder zurücklatschen ;-) Danach hatten wir wieder Freizeit bis 19:45 Uhr, dann sind wir Hamburger essen gegangen und danach zur Disco. Um 22 Uhr mussten wir aus der Disco verschwinden. Wir gingen in unseren Häusern und gingen ''schlafen".

Tag 4: Wir sind um 7:30 Uhr aufgestanden. Um 8:15 Uhr gab es Frühstück. Treff war dann gegen 9:15 Uhr und wir sind zum Bus gegangen. Dann sind wir zum Freizeitpark Slagharen nach Holland gefahren. So ca. um halb 11 sind wir dort angekommen und zusammen zum Eingang gegangen. Dann durften wir uns frei bewegen. Da die Fahrgeschäfte erst um 11 Uhr öffneten, mussten wir noch eine halbe Stunde warten. Es gab sehr viele verschiedene Fahrgeschäfte, Imbisse und Läden. Bis 15:45 Uhr waren wir im Park. Dann fuhren wir zurück nach Schloss Dankern. So gegen 17 Uhr waren wir wieder in unseren Häusern, da haben wir dann gegessen. Um 19:45 gingen wir gemeinsam zur Bowlingbahn. Dort waren wir bis 21 Uhr bowlen. Wer noch Lust hatte, konnte noch mit in die Disco gehen, die anderen konnten schon zum Haus zurück gehen und mit aufräumen anfangen.

Tag 5: Am letzten Tag hieß es dann die restlichen Sachen packen, aufräumen und putzen. Bei der Abnahme der Häuser gab es nichts zu beanstanden, da alles sehr ordentlich war. So ging es dann mit dem Bus nach Hause, wo wir gegen 13 Uhr auch schon erwartet wurden. Insgesamt empfanden alle die Klassenfahrt als sehr gelungen!                                                                                                               Bericht: Christina Niebuhr

Anbei ein paar EindrückeCool

cimg5066

cimg5090

cimg5120

cimg5155

cimg5069

cimg5102

cimg5145

cimg5087

cimg5114

 

 

 

________________________________________


Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, Juni 15 2014
  
27
August
2011

Wir sind die RaB

 

 

Wir sind die RaBSmile

wir sind die rab

Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, Januar 31 2012
  

Anmelden